Was mir so durch den Kopf geht.

Entspannt

Kann man ab einem gewissen Alter entspannt mit seiner Körperfülle umgehen?

Kann man sich selbst nicht mehr so ernst, aber dafür auf die Schippe nehmen?

Ja, das kann man oder zumindest ich. Also entspannt mit meiner Körperfülle umgehen. Und ernst nehme ich mich selbst nicht. Wozu auch. Das Leben ist schon Bierernst genug, da kann man schon ein bisschen zwischen Wahnsinn und Realität hin- und herpendeln.

Dafür musste ich aber erst mal soweit kommen und einiges akzeptieren. Da wäre zum Ersten mein Alter. Das habe ich voll und ganz akzeptiert. Das war ein langer Prozess, der hier den Rahmen sprengen würde, daher erzähle ich das ein anderes Mal.
Zum Alterungsprozess gehört, zu lernen, dass meine Umgebung mir Respekt schuldet. Ich wurde so erzogen, dass ich ältere Menschen respektieren muss, das tue ich und habe kein Problem damit. Aber jetzt bin eben ich dran.

Ich habe gelernt erwachsen zu sein. Auch wenn ich öfter schwer kindisch und albern bin, bin ich doch in letzter Zeit tatsächlich erwachsen geworden.

Ich muss mich bei niemanden mehr einschmeicheln oder unbedingt akzeptiert werden. Diese Einstellung hilft ungemein, um nicht ständig auf seine Wirkung auf andere Menschen zu achten. Wer mich mögen will, darf das gerne tun und ist herzlich wilkommen. Wer mich nicht mag, darf auch das gerne tun, aber mir ist es schnurzpiepegal.

Damit hätten wir die Basis und nun kommt das Topping. Genau, das Leben ist ein Cupcake. Kuchen, Sahnehaube und Kirsche oben drauf.

Ich bin zufrieden mit mir. Auch weil mir gerade viel Spaß macht was ich tue. Ob das mein Mann, meine Kinder, meine Familie, mein Hund, mein Hobby, mein Haus oder sonstwelche Aktivitäten sind, es macht mir Spaß. Ich stelle immer wieder fest, dass obwohl es auch mal zu Problemen kommt, JETZT die schönste Zeit meines Lebens ist. Das ist es schon länger. Das ist gut so. Und das soll gefälligst auch so bleiben.
Weißheit des Tages: Lebe im hier und heute.  …..wie blöd ist das denn? Aber wahr, auf was soll ich denn noch warten?

Ich mache mir keine Illusionen über mein Aussehen. Ich habe nämlich Spiegel im Haus und benutze sie auch. Und wahrscheinlich werde ich auch nicht mehr großartig abnehmen oder gar schlank werden. Oh Gott, falls das passieren sollte habe ich ein ganz anderes Problem am Hals. Ja, am Hals fängt es sicherlich an. Meine ganze Haut hängt dann bestimmt ganz fürchterlich schlabberig an mir rum. Nee, dann lieber dick als faltig. Dann sehe ich sicher aus wie so ein Shar Pei (chinesischer Faltenhund), aber sicherlich nicht so süß. Also, definitiv bin ich kein Model, aber häßlich bin ich auch nicht. Ich gehöre zu dem Typ Frau „Wenn Du Dir was anziehst, kann man dich direkt angucken.“ Mit anderen Worten keine natürliche Schönheit, aber mit ein bisschen Nachhilfe durchaus ansehnlich.

Es gibt Klamotten in meiner Größe. Das war früher …also früher, so ganz früher…so vor Jahren als ich noch jung war – boar ist das lange her – ganz  anders. Damals war Klamottenkaufen für mich eine frustrierende Angelegenheit. Das ist nicht mehr so. Deshalb sehe ich gut aus oder zumindest gefalle ich mir in dem, was ich trage ….meistens.

Eine gute Portion Wahnsinn hilft auch ungemein. Mein Mann fragte mich unlängst vormittags im Büro, wie ich es schaffe im Sekundentakt zwischen absolutem Wahnsinn (habe Blösinn gemacht und dummes Zeug gebabbelt) und der Realität (wir haben Rechnungen geschrieben – das machen wir immer gemeinsam) hin- und herschalten kann.
Ganz einfach, der Wahnsinn mach das Leben lustiger und entspannt die Realität doch sehr.

Da hätten wir es. Zufrieden mit mir selbst. Positive Lebensumstände, wie nicht frustrationserzeugende Einkäufe. Und ein gehöriger Schuß Wahnsinn. Das kombiniert lässt mich entspannt sein. Und wenn ich entspannt bin, dann mache ich Blödsinn und tanze auf der Leiter, wenn ich eigenlich im obersten Regal Sachen einräumen soll. Ich nehme mich nicht mehr ernst.

….Es reicht wenn es die anderen tun.

 

 

 

2 comments on “EntspanntAdd yours →

  1. Ich freue mich, dass du wieder schreibst. Es gibt genügend blogs für die lieben Leute zwischen 15 und 30, die ich gern lese, die mir aber nicht viel zu sagen haben. Umso besser, wenn Jemand mit Grips und Verstand in ungefähr meinem Alter mit ungefähr meiner Figur über „unsere Themen“ und „unsere Mode“ bloggt.
    Warte gespannt!
    Lieben Gruß
    Gabi

    1. Danke für das Feedback 🙂
      Ich komme gerade vom Fotografieren zurück und Dein Kommentar spornt mich jetzt geraden noch ein mal mehr an.
      Vielen Dank dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.