Gemüse überbacken mit Speck und Feta - Feldsalat

Keine Kohlenhydrate aber dafür richtig fettig!

In meinem letzten Beitrag im Dezember (hier) hatte ich versprochen, dass ich für Euch diesen Artikel über lchf schreibe. Also hier ist er:

LCHF- low carb high fat

What? Bitte? Was ist denn das schon wieder?

Immer so ein neumodischer Kram!

Es ist Januar. Weihnachten ist vorbei. Silvester haben wir hinter uns gelassen. Die Pfunde sind auf magische Weise auf der Waage hängen geblieben. Weihnachtsplätzchen, Weihnachtsgans, lecker Essen im Kreise der Familie. Braten, Klöße, Rotkohl. Kuchen, Schokolade und Dessert. Rotwein, Weißwein, Bier und Sekt. Buffet zum abwinken. Chips und Würmer. Plätzchen, Stollen und Schokolade.

Alles das muss sein. Alles das gehört zu einem gelungenen Weihnachten dazu. Wir kennen es so und wir wollen es so. Also akzeptieren wir alljährlich die Explosion unserer Waage.

Regelmäßig in jedem Jahr im Januar steigern die Frauenzeitschriften ihre Auflage durch gute Ratschläge wie man denn die Pfunde im neuen Jahr wieder los wird. Die Guten Vorsätze wurden schon vor Silvester geschmiedet und werden gleich in der ersten Woche im neuen Jahr wieder über Board geschmissen. In den Ratgeber-und Lifestylesendungen im Fernsehen bekommen wir erklärt, was zu tun ist, um wieder in seine Klamotten von vor den Feiertagen zu passen.

Jetzt schreibe also auch ich hier auch noch etwas zum Thema Gewichtszunahme und Diät.

Gemüse Kürbis, Karotten, Blumenkohl, Zwiebel, Pastinaken, Zuccini und Sellerie
Das Gemüse kommt in die Pfanne

Na, vielen Dank!
Super fängt die Plus Size Tussi auch noch mit dem Diätenwahn an. Wie war das mit Bodypositivy?

Seit beruhigt, bei mir gibt es keine guten Tipps über die Ernährung und Sport und vor allem nicht über Verzicht. Ich will nicht verzichten. Ich will mein Leben genießen. Ich will Spaß haben. Ich will mich wohl fühlen. Und ich will essen!

Ich glaube, ich habe für mich den richtigen Weg gefunden.

Gemüse gewürfelt, gemischt und fertig für den Ofen
Karotten, Kürbis, Pastinaken, Zwiebel, Zuccini und Peperoni

Der Weg heißt lchf – low carb high fat.

Seit Mai letzen Jahres leben der weltbeste Ehemann und ich lchf. Das bedeutet wir essen Fleisch, Fisch, Eier, Milchprodukte in normalen Mengen. Wir essen Gemüse bis wir satt sind. Und wir essen Fett. Fett! FETT! Fett getarnt in Sahnesoße, in Käse, in Trockenwürstchen, in Olivenöl, Distelöl, Sonnenblumenöl, Fleischwurst, Schmalz und Butter. Getarnt in Nüssen, Avocados. Fett getarnt in Käse, Speck und Wurst. Ja, wir essen fettig. An den Rosenkohl kommt Speck und Schmalz dran. In den Salat schmeißen wir gebratenen Bacon und Kürbiskerne. Rühreier mit Speckwürfeln. Spiegeleier, gekochte Eier mit Majo. Den Fisch wickeln wir sogar in Bacon ein und braten ihn in viel Öl an und essen das sogar noch mit.

Gemüse und Speck in der Pfanne - fertig für den Ofen
Das Gemüse und der Speck fertig für den Ofen

Ja, wir essen fettig.

Aber. ABER! Aber, wir essen keine Kohlenhydrate mehr.
Kein Brot, keine Nudeln, keine Kartoffeln, kein Kuchen, keine Kekse, keine Schokolade, kein Reis, kein Zucker. Null. Nichts. Niente!

“Ohne Brot könnte ich nicht leben!”, das hören wir andauernd. Und das dachten wir zu Anfang auch. Aber es geht. Es geht sehr gut sogar.

Es gibt sehr wenig, das wir vermissen. Dafür gibt es aber viel Positives für uns. Wir waren von je her schon eher Fleischfresser. Süßigkeiten war niemals unser Ding.  Daher ist es für uns ein Genuss, einfach an den Kühlschrank gehen zu können, wenn wir Hunger haben. Ohne schlechtes Gewissen schneiden wir uns einfach ein Stück Fleischwurst oder Käse ab.

Hunger das ist unser Stichwort hier. Wir haben kaum Hunger.

Wie viele Diäten haben wir in unserem Leben gemacht. Die eine oder andere sogar erfolgreich. Ich hatte mal 30kg abgenommen. Rank und Schlank war ich. Habe Kleidergröße 40/42 getragen, was für mich mit 177cm schon wenig ist. Ich sah toll aus. Und genau da habe ich dann den weltbesten Ehemann kennengelernt. Er war auch rank und schlank. Tja, und dann haben wir uns gemeinsam wieder rund gefressen, weil Kochen konnte ich schon immer. Also habe ich mich in das Herz meines Mannes gehockt.

Diäten – die sind vorbei!

Wir essen was wir wollen und wann wir wollen. Und wir trinken sogar Alkohol dabei. Wir sind zufrieden. Das erste Mal in unserem Leben sind wir mit dem Essen zufrieden. Keine Heißhungerattacken. Kein Kühlschrankgeschleiche. Kein schlechtes Gewissen. Nichts. Einfach zufrieden.

Gemüse überbacken mit Speck und Feta Ketogericht
Gemüse überbacken mit Speck und Feta

Und nun fragt sich der geneigte Leser: „Wofür das Ganze?“

Der Weltbeste Ehemann und ich haben abgenommen. Mittlerweile haben wir um die zwanzig Kilo abgenommen. Zwanzig Kilo mit Spaß, Futtern und Weißwein. Wir verzichten auf Nichts. Wir haben an Weihnachten geschlemmt. Fondue und Raclette und weil es so schön war an Silvester gerade noch einmal. Es war toll und hat Spaß gemacht. Und die Waage war nett zu uns. Wir haben nicht zugenommen. Wir haben zwar auch nicht abgenommen. Aber hey, unsere Klamotten passen uns noch und kneifen nicht.

Was haben wir getan? Wir haben beim Fondue die ganzen Kohlenhydrathaltigen Lebensmittel wie zum Beispiel Baguette weggelassen und zum Raclette haben wir Käse, Käse, Gemüse, Speck und  Käse und eben keine Kartoffeln gegessen. Es war toll!

Jetzt im neuen Jahr werden wir die leckeren alkoholischen Getränke wieder einschränken und die Schlemmerei wieder auf ein Normalmaß reduzieren. Aber Diät leben werden wir nicht. Das müssen wir ja auch nicht. Wir essen das, was uns schmeckt, sind zufrieden und nehmen hoffentlich weiter ab.

Auf den Bildern seht Ihr unser heutiges Abendessen. Schnibbel, ab in den Ofen und fertig 🙂

Interessiert es Euch wie lchf genau funktioniert? Lasst mir einen Kommentar da.

Eure Dorit

4 comments on “Keine Kohlenhydrate aber dafür richtig fettig!Add yours →

  1. Low Carb habe ich auch mal für einige Monate gemacht. Minus 10 Kilo waren es. Und dann einen neuen Job angenommen wo es mit dem Essen ein Problem war. Jetzt hab ich 15 Kilo mehr….. werde wieder anfangen – diesmal mit Ich!

    1. Hi Eveline,
      das ist das Problem mit jeder Diät, erst geht´s runter und hinterher wieder rauf. Ich glaube jedoch, wenn man eine Diät gefunden hat, mit der man klar kommt, dann wird der Wiedereinstieg leichter. Ich bin schon mal gespannt, wie es bei mir weiter geht. Derzeit mache ich mir Gedanken darüber, was mein Minimalgewicht werden soll. Zweistellig wär toll, aber so viel unter 100 wird es dann doch nicht werden.
      LG Dorit

  2. Hallo liebe Dorit!
    Erst mal herzlichen Glückwunsch zur tollen Abnahme, es steht dir super! Wenn es dir wie mir geht, hast du das sicherlich auch aus gesundheitlichen Gründen gemacht…. ich war bis Anfang 2017 auch dreistellig und es musste was passieren, da die Leber nicht so fit war, der Blutdruck mockerte und ich mich fühlte wie eine alte Frau. Mein Mittel der Wahl war WW, das war bis dato auch super bis… ja bis sie mal wieder das Programm ver….schlimmbeutelt haben. 15 kg sind runter und ich zähle im Moment normal Kalorien, bin aber nicht ganz zufrieden. LCHF wäre ein Traum für mich, aber ich habe echte Probleme ohne Kohlehydrate und schaffe es nicht, die ersten Tage durchzuhalten. Leider. Aber ich bin gespannt, was du noch so berichtest. Vielleicht wage ich ja doch noch einen Versuch…. macht ihr denn Sport?
    Liebe Grüße , ich lese weiter mit!
    Gabi

    1. HI Gabi 🙂
      Vielen Dank für Deine lieben Worte und den interessanten Bericht über Deine Diät-Erfahrungen. WW habe ich vor 30 Jahren auch mal gemacht, war aber nicht wirklich erfolgreich. Ich habe festgestellt, dass jeder die Diät finden muss, die zu ihm passt. Der eine kann mit fettfrei abnehmen der andere mit low carb. Wir haben für uns einen Weg gefunden, der funktioniert und mit dem wir zufrieden sind. Wir trinken gerne mal einen Wein und auch das passt. Sport sollte ich machen, ich merke jetzt langsam, dass es sinvoll wäre um meine Figur in Form zu bringen. Ich habe so schlabberige Haut an den Armen, aber immo kann ich mich noch nicht wirklich aufraffen ob wohl der Crosstrainer direkt neben mir steht.
      LG Dorit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.