Sweet forty-seven

Ich guck grad Bilder. Bilder von mir. Bilder von meinen Mädels. Bilder von Bloggerinnen. Bilder mit Vintagemode. Dazu trinke ich rosa Sekt.
Es geht das Gerücht, ich wäre  dem Rosa und Pink verfallen.

Rosa Erdbeer-Bier-Bowle mein Stammgetränk vom Stammtisch
Rosa Erdbeer-Bier-Bowle mein Stammgetränk vom Stammtisch

Hallo? Geht´s noch?
Ich bin 47 und das noch ganze 4 Wochen lang und ich soll auf auf ROSA stehen? Nein, das kann nicht sein, ich stehe nicht auf Rosa! Ich stand nie auf Rosa! Mein ganzes Leben nicht! Das muss jemand anders sein.
Meine Töchter haben von mir nie, nie, niemals rosa Kleidung bekommen. Aber irgendwie hat es die Zweitgeborene, die mit dem speziellen Modegen, geschafft von Kopf bis Fuß inclusive Unterwäsche in Rosa-Pink rumzulaufen. Keine Ahnung woher die Rosa Klamotten kamen. Ich habe sie definitiv nicht gekauft. Ich kaufe so was nicht! Ich habe knallpink, hell lila, keine Ahnung was für ein Rot, aber niemals Rosa, gekauft. Ich mag kein Rosa, kein Altrosa, kein Pink, kein Purple, gar nichts in der Richtung. Nein, mag ich nicht! Rosa ist blärks!

Aber ich will eine riesige knallrosa Handtasche haben. Mit Schwarz kombiniert fällt das doch gar nicht auf. Ich habe mir ein pinkisch-rosa Spitzenkleid gekauft, aber ganz ehrlich, ein Teil ist kein Teil. Ich trinke Mädchensekt, rosa, mit pinkfarbenem Saft. Zufall, das liegt an den Früchten. Kann ich doch nix für, was die Natur sich da ausgedacht hat. Ich esse gerne Macarons, am liebsten die mit Himbeere. Ist es meine Schuld, dass Himbeeren pink sind? Ich habe mir 80er Jahre Schuhe gekauft. Doof, dass wir damals auf Mintfarben und Pink standen. Obwohl ich nannte es damals Flamingo. Da gab es so einen Sommerfilm mit Flamingo im 50er Jahre Style. Oh Gott, und erinner´ mich bloß keiner an „Pretty in Pink“. Wobei ich den Film erst viel später durch meinen Ehemann kennen gelernt habe. Muss ich mir da jetzt Gedanken machen? Um meinen Mann, der so einen Film gut fand? Oder um mich, dass mich das Rosa-Pink verfolgt?

Prost!
Prost! Sogar der Schaum ist Pink!

Ich kann mich an ein Interview mit Barbara Cartland erinnern, dass ich durch Zufall beim zappen gesehen habe. Das ist mindestens fünfundzwanzig Jahre her, damals lebte Prinzessin Diana noch. Barbara Cartland, ihres Zeichens Liebesromanekitschautorin, war eine angeheiratete Verwante von Prinzessin Diana. Das hat bestimmt die Verkaufszahlen ihrer Bücher gefördert. Ansonsten habe ich als Teenie solche Bücher verschlungen. Also jene besagte Liebesromanekitschautorin meinte, Damen eines gewissen Alters sähen nur noch in Pastell -rosarot und himmelblau- gut aus. Gucke ich mir nun die Schwiegeroma von Prinzessin Diana, die Queen Mum -auch schon tot-  an, dann könnte da was dran sein. Die laufen bzw. liefen alle so rum.

So jetzt ist aber Schluss! Was soll denn das? Färbe ich mir demnächst meine Haar Grau mit Lila-Schimmer? Ziehe ich mir seltsame hänge Kleider (ok, hat natürlich viel Platz um die Taille und quetscht mich nicht ein) und komische Hüte an? Neeeeeeiiiiiiin! Hilfe, das muss ein Alptraum sein! Ich will hier raus!

Schieben wir mal die Horrorvorstellungen bei Seite und fragen uns, kann eine 47jährige Rosa und Pink tragen?
Ein Ja, ein überdeutliches Ja!  Und wenn wir mit Paracelsus sprechen, dann macht die Dosis das Gift.  Ein schwarzes Outfit allein, kann schon ein bisschen langweilig sein. Aber mit so einer Knallpinken Tasche -klar könnte auch jede andere Knallerfarbe sein- hat man schon einen Hingucker. Zartrosa, luftig-duftig an einem sonnigen Sommertag ist bestimmt auch schön. Da kann der weltbeste Ehemann mal wieder feststellen, was er für ein Elfengleiches Wesen geheiratet hat. Ok, die Elfe hat ein bisschen, ganz unwesentlich, fast gar kein Übergewicht, aber im Lieferumfang des weltbesten Ehemannes ist das Programm, so etwas zu bemerken, bekanntlich nicht enthalten. Außerdem liebt mein Mann mich Pfundweise. Warum sollte ich da abnehmen?
Ganz fürchterlich, ist das Interesse der Zweitgeborenen an Lolita Fashion. Wisst Ihr was das ist? Es ist süß, sweet, lieblich, so cute, Hello Kitty, rosa, pink und himmelblau mit Puffärmeln und Glockenröcken und kommt aus Japan. Es ist wie Sahnebaiser mit Zuckerguss und Streuseln. Man isst es und entweder ist einem schlecht oder man bekommt Zahnschmerzen. Wenn ich 12 oder 15 wäre, würde ich nur noch so rumlaufen. Auf Youtube finden sich viele, tolle und zum Teil auch ironische (das sind die Besten) Videos zu dem Thema. Aber dafür interessiert sich ja die Zweitgeborene und nicht ich. Ich mag ja bekanntlich kein Pink und auch kein Rosa.

Ziehen wir also mal alle Argumente in Betracht, dann kann ich mit Fug und Recht sagen………

*args*……..Hilfe!……..Ich bin infiziert vom Pink-Rosa-Fimmel.

 

Hallo:
Habt Ihr eine Farbe, die Euch verfolgt? Die Ihr entweder total oder überhaupt nicht mögt und überall taucht sie auf? Schreibt es mir in die Kommentare, das interessiert mich 🙂
Eure Dorit

 

0 comments on “Sweet forty-sevenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.