Erinnerungen an den Sommer im letzten Jahr

Ich lerne gerade mal wieder etwas. Ich werde jetzt ganz modern. Ich habe nämlich jetzt auch einen eigenen Instagram Account.
Und? Was bedeutet das jetzt?
Ist doch ganz klar! Es bedeutet, dass ich ganz viele Fotos mit meinem Handy mache. Nachdem ich von den gefühlten zehntausend Bildern  neutausendneunhunderneunundneuzig (99.999) wieder gelöscht habe, bleibt das Eine, das weder sehr verwackelt oder unscharf, auf dem ich nicht doof gucke und das doch nicht ganz so grauslig ist, übrig. Das lade ich dann vielleicht hoch.

Diesmal gucke ich mich aber noch ein bisschen in meiner Galerie um. Dabei finde ich die Fotos diesen Sommers. Bilder vom Garten. Bilder vom Hund. Bilder von den Kindern, obwohl die mir immer verbieten, sie zu fotografieren. Bilder vom weltbesten Ehemann, der verbietet mir das Fotografieren nicht, mault nur hinterher rum, wie blöd er denn aussähe. Bilder von irgendwelchen Aktivitäten. Grillen. Pool. Faul sein. Und natürlich Ausflüge.

Hängen bleibe ich bei den Fotos einer US Car Show im Technikmuseum in Sinsheim. Spontan hatten wir beschlossen dorthin zu fahren und uns die Oldtimer anzusehen.
Es gab alles dort Buiks, Chevrolets, Fords, Mustangs, alte Autos und neue Autos, große und kleine, schwarze, weiße, bunte, pinke, mintfarbene, rostige und frisch restaurierte. Mit anderen Worten, alles was das Herz begehrt.

Die Familie dachte sich, wenn schon Oldtimer – man hat ja landläufig immer die tollen 50er Jahre Schiffe im Kopf – dann auch richtig. Also haben wir uns erst gedacht und dann beschlossen, wir gehen in 50er Jahre Klamotten!

Rockabilly und Rockabella! Das wird ein Spaß!
Gesagt, getan und Klamotten bestellt.

Rockabella Kleider gibt es auch in meiner Größe und das nicht zu knapp. Also Kleid bestellt, Petticoat bestellt, youtube Videos über 50er Jahre Frisuren und Makeup angesehen.

Heraus kam das:

Mein neues Auto…
…oder ich nehme doch das hier

Es war toll die ganzen vielen US-Cars.
Natürlich haben uns die Oldtimer am meisten interessiert. Deshalb haben wir uns ja auch in Schale geschmissen. Wir oder vielmehr ich dachte, dass ganz viele Leute im 50er Jahre Stil gekleidet wären, aber leider waren es nur sehr wenige. Dafür sind wir – eine ganze Familie im Rockabilly Style – total aufgefallen.

Die Erstgeborene und ich.

Nicht nur einmal wurden wir gefragt, ob wir vor einem Auto fotografiert werden dürften.
Klar wollten wir!
Zu unserem Feeling hätte uns nur unser eigener Oldtimer gefehlt. Wir haben uns mit einigen Besitzer unterhalten und haben erfahren, dass so einige Oldtimer zu einem durchaus erschwinglichen Preis gekauft worden waren.

Der weltbeste Ehemann und die Zweitgeborene – Rockabilly mit Rockabella im Arm

Die Klamotte hat uns einige Türen geöfnet. Also Autotüren und wir durften in dem einen oder anderen Auto sitzen. Leider haben wir nicht viele Fotos gemacht und die, die wir geschossen haben, sind oft nichts geworden.

Keine Werbung! Es war nur heiß an dem Tag und Africola hat gepasst, wie die Faust aufs Auge.
Keine Werbung! Es war nur heiß an dem Tag und Africola hat gepasst!

Die Sonnenbrille war der Knaller schlechthin. Die hat mein Schwager zufälligerweise genau an dem Tag im Keller gefunden. Und ganz klar, die musste ich anziehen.

Ein roter Sonnenschirm – gut, dass er dabei war
Ihr wollt nicht wissen wie ich da raufgekommen bin – sieht aber gut aus 🙂

Instagram: https://www.instagram.com/rundemode/?hl=de
Facebook: https://www.facebook.com/blog.rundemode/?fref=ts

 

 

 

2 comments on “Erinnerungen an den Sommer im letzten JahrAdd yours →

    1. Danke vielmals für das Kompliment.
      Die Kleider haben wir über Amazon bestellt. Der Shop nennt sich MIK funshopping. In Rockabella zu gehen war ein ganz schneller Entschluss, daher musste es auch mit der Klamotte schnell gehen und wie man sieht, es hat geklappt. 🙂
      Liebe Grüße Dorit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.