Vorteile einer Bella Figura

Kann man mit einer Kleidergröße 50 bis 54 Vorteile haben?

In einem meiner Artikel hier schrieb ich, das ich mein Makeup bei meiner Modeberaterin zusammensuchen musste.
Ich renne also in das Zimmer meiner Erstgeborenen und krame in ihren Schubladen, Schachteln und Schüsselchen „MEIN“ Makeup zusammen.
Da wundere ich mich immer, warum ich so viele Lippenstifte, Lidschatten, Rouge oder Makup kaufen muss, weil es sich immer in Luft auflöst. Nicht, dass ich echt viel, total viel, Unmengen, permanent und andauernd Makeup kaufen würde, aber das bisschen was ich habe ist weg, wenn ich es brauche.
Frag ich die Tochter, hat sie keinen blassen Schimmer, wo mein Zeug ist. Scheint’s leben wir in einem Star Trek Universum, in dem Makeup sich dematerialisiert, um sich an einem andern Ort wieder zu materialisieren. Oder Scotty kommt vorbei und beamt mein Makeup heimlich in die Zimmer meiner Töchter.

Das brachte mich auf die Frage, ob ein Figur mit Kleidergröße  50 bis 54  auch Vorteile haben kann?

Definitiv ja. Einen!
Die Töchter, alle rank und schlank, versinken in meinen Klamotten. Das bedeutet für mich, sie ziehen meine Sachen nicht an.

Bin ich froh, dass ich aussehe, wie ich aussehe. Ich muss also nicht morgens in aller Herrgotts Frühe durch das Haus rennen und meine Sachen suchen.
Oh Mist, das muss ich ja doch, weil ich meinen Kram gerne da fallen lasse, wo ich mich gerade ausziehe. Meist, aber nicht immer, im Bad.

Reset.
Noch mal von vorn.

Bin ich froh, dass ich aussehe, wie ich aussehe. Ich muss also nicht morgens in aller Herrgotts Frühe in die Zimmer meiner Töchter rennen. Die Damen aus dem Bett schmeißen. Mich anmaulen lassen, weil es doch noch so früh ist – Samstagmorgen halb elf. Ich muss mich nicht durch deren Chaos wühlen. Brauche keine überfüllten Schubladen und überquellende Schränke nach meinen Sachen durchsuchen. Ich brauch nicht in ehemals ordentlich zusammengelegte, aber seit Wochen nicht weggeräumte Wäschekörbe zu gucken, ob da eventuell doch ein Teil von mir drin ist. Brauch nicht unter Betten kriechen, weil die Töchter meinen, wenn man sein Zeug unters Bett schmeißt, ist es aufgeräumt.
Nein, wenn meine Klamotten verschwunden sind, dann war ich es selber.
Auch meine Schuhe sind sicher von den beiden Weibern, entweder passen ihnen meine Schuhe nicht oder sie finden sie doof, weil es keine Highheels mit 10cm Absatz und Plateau sind. Ich in Plateau Highheels, soweit kommt es noch, dann haue ich mir den Kopf an jedem Türrahmen an. Nein, das brauche ich nun wirklich nicht. Da gehe ich lieber auf Nummer sicher und kaufe kindersichere Schuhe. In dem Fall sind die Schuhe sicher VOR meinen Kindern.

So wie es aussieht bin ich ein glücklicher Mensch. Meine Töchter klauen mir „nur“ mein Makeup. Vielleicht sollte ich es mal mit einem Tresor im Bad probieren, so richtig mit drei Schlüsseln und Geheimzahl.
ABER…..hilft das auch gegen Scotty und seinen Beamer?

 

10 comments on “Vorteile einer Bella FiguraAdd yours →

  1. Und was ist mit dem Schmuck…hier könnte der Sohn von der Grösse her meine Klamotten tragen ..da er aber diese *Rapper* Klamotten trägt(Gangsta Style) fallen mein eher Metal und Gothic Sachen nicht in sein Beute Schema ,während die Tochter die TShirt mit dem Vater tauscht ,so sie dann da ist .Allerdings immer wenn sie da ist verschwindet mindestens ein paar meiner Kuschelsocken und eine Kuscheldecke aus Fleece .Seufz.So sind sie die Kinder.Mein Make Up ist ihr allerdings zu dunkel 🙂

  2. Sicher gibt es da noch mehr Vorteile als nur die klebrigen Finger deiner Töchter? Ich warte auf ein Plädoyer für runde Frauen, für Kurven und Fülle!

    1. Derzeit bin ich froh, überhaupt schon einige Vorteile gefunden zu haben. Ich such da ja schon ein bisschen länger. 🙂
      Ein Plädoyer dafür oder dagegen kann ich nicht schreiben, ich befinde mich ehr gerade auf dem Weg, dass jede Figur ihre Daseinsberechtigung hat. Es gibt immer Gründe, warum ein Mensch so oder so aussieht. Bei mir sind es Leberwurstbrot und lecker Weinchen. Aber egal wie mein Gegenüber aussieht, ich versuche, mich in Toleranz zu üben, was mir wahrscheinlich genauso oft nicht gelingt, wie mir selbst die Intoleranz begegnet.
      Auf jeden Fall habe ich jetzt eine neue Idee für einen Artikel bekommen, im Sinne von „Wie hilft mir mein Blog?“. Danke für die Anregung 🙂

      1. Hallo Dorit,
        zuerst mal „Herzlichen Grückwunsch“ zu deinem Blog. Ich war heute sehr Mogen auf der Suche nach einem Modeblog für kurvige Frauen. Es gibt mittlerweile wirklich viele, aber fast alle Bloggerinnen sind so etwas 20 bis 30 Jahre alt. Wenn man selbst ein kleines Bisschen über 30 ist, sieht man mit der gezeigten Mode nicht wirklich toll aus.
        Und dann fand ich deinen blog: Ein Frau mitten im Leben, mit Kindern, Beruf und im besten Alter. Passt alles.
        Und dann noch die Idee Mama lernt Mode! Super! Ich will gerne mitlernen.
        Einen Vorteil von fülligen Frauen habe ich auch für dich: Die Haut. Mich beneidet keiner um meine Figur, aber alle um meine Haut. Falten? Fehlanzeige.
        Liebe Grüße und mach weiter so,
        Karin

        1. Vielen Dank für das Lob. Es freut mich sehr, wenn Dir mein Blog gefällt.
          Mit der Haut und den Falten hast Du recht, daran habe ich gar nicht gedacht 🙂
          Mitstreiterinnen in der großen Welt der Mode sind herzlich willkommen. Ein bisschen Erfahrungsaustausch wär nett.
          Liebe Grüße
          Dorit

          1. Liebe Dorit,
            vielen Dank für deine Antwort.
            Inzwischen habe ich alle deine Einträge gelesen. Toll! Ganz oft sprichst du mir aus der Seele. Zum Beispiel bei den dünnen Models oder auch bei der Farbe rosa.
            Und das schwarze Spitzenkleid hatte ich auch im Katalog entdeckt. Es war so schön. Aber wozu und wann brauche ich ein Kleines Schwarzes? Doch wenn ich deine Bilder damit sehe, glaube ich, ich habe einen Fehler gemacht. Du siehst so schick darin aus.
            Ich freue mich schon auf deine nächsten Einträge.
            Liebe Grüße
            Karin

          2. Wenn ich am PC sitze, dann antworte ich normalerweise relativ schnell.
            Ich wusste auch nicht, dass ich ein kleines Schwarzes brauchen könnte. Aber es war definitiv ein guter Kauf.
            Das letzte Mal hatte ich es an meinem Geburtstag an als wir ein Gruseldinner besucht haben. Das hat sehr gut gepasst 🙂
            Das Kleid gibt es übrigens noch.
            Gruß
            Dorit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.